Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.06.2015

08:34 Uhr

Geldautomatenhersteller

Wincor will alleine bleiben

VonAxel Postinett

PremiumWincor Nixdorf dementiert Berichte über eine bevorstehende Übernahme. Doch für das Unternehmen wäre ein Alleingang schwierig. Gut möglich, dass der Ex-Deutschlandchef von Goldman Sachs im Hintergrund die Fäden zieht.

Das Unternehmen will sich nicht von einem US-Konkurrenten übernehmen lassen. PR

Geldautomat von Wincor Nixdorf

Das Unternehmen will sich nicht von einem US-Konkurrenten übernehmen lassen.

San FranciscoDie Fronten sind geklärt: Das Management von Wincor Nixdorf plant die Sanierung des Geschäfts im Alleingang. „Wir befinden uns nicht in Merger- oder Übernahme-Verhandlungen“ heißt es knapp auf der Webseite des Geldautomatenherstellers aus Paderborn. Damit dementiert das Unternehmen Berichte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und der Nachrichtenagentur Reuters über eine bevorstehende Übernahme durch den amerikanischen Konkurrenten Diebold. Diebold kommentierte die Medienberichte nicht.

„Wir haben das Restrukturierungsprogramm mit dem klaren Ziel eingeleitet, die Unabhängigkeit von Wincor Nixdorf zu wahren“, heißt es in der Stellungnahme. Das Management sei davon überzeugt, dass die Eigenständigkeit von Wincor Nixdorf der beste Weg sei, um...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×