Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2016

17:30 Uhr

Adidas

Gefährliche Geschäfte mit Kambodschas Herrscher?

VonMathias Peer

PremiumDie Familie von Kambodschas Machthaber Hun Sen hat mithilfe internationaler Konzerne ein großes Firmenimperium aufgebaut. Adidas soll auch verwickelt sein. Der Sportausrüster hält die Vorwürfe für „sehr weit hergeholt“.

Kambodschas autoritärer Machthaber Hun Sen und seine Ehefrau Bun Rany stehen unter Korruptionsverdacht. AP

Illegale Machenschaften

Kambodschas autoritärer Machthaber Hun Sen und seine Ehefrau Bun Rany stehen unter Korruptionsverdacht.

BangkokKambodschas autoritärer Machthaber Hun Sen gibt sich gerne als bescheidener Mann. Sein Einkommen umfasse lediglich sein Gehalt als Premierminister – etwas mehr als 1.100 Dollar im Monat. Bei der Altersvorsorge vertraut der Mann, der das südostasiatische Land seit mehr als drei Jahrzehnten beherrscht und laut Menschenrechtsorganisationen für Repressionen und Korruption verantwortlich ist, eigenen Angaben zufolge auf seine Familie: „Meine Kinder werden mich nicht verhungern lassen.“ 

Hun Sens Kinder gehören laut einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht der Antikorruptionsorganisation Global Witness zu den wohlhabendsten Industriellen des Landes. Sie kontrollieren demnach mehr als 100 Firmen in dem Entwicklungsland und haben „signifikanten Einfluss...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×