Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.10.2015

06:00 Uhr

Air Berlin in der Krise

Banges Warten in der Belegschaft

VonJens Koenen

PremiumDie Hoffnung der Mitarbeiter vor der Versammlung war groß: Spricht das Management endlich Klartext, was die Zukunft der angeschlagenen Air Berlin angeht? Doch die Entscheidung wurde vertagt. Das Zittern geht weiter.

Die Air-Berlin-Mitarbeiter haben eine klare Ansage erwartet – und wurden enttäuscht. dpa

Entscheidung verschoben.

Die Air-Berlin-Mitarbeiter haben eine klare Ansage erwartet – und wurden enttäuscht.

FrankfurtAls die Mitarbeiter von Air Berlin am Mittwoch vor zwei Wochen mit Bussen in den Hangar am Berliner Flughafen Tegel gefahren werden, ist die Erwartung groß. Tags zuvor hatten sich die Spitze des Verwaltungsrats und das Management getroffen. Auch James Hogan, der Chef des Großaktionärs Etihad, will in die Flugzeughalle kommen. Die Mitarbeiter der schwer angeschlagenen Airline rechnen an diesem kalten letzten September-Tag mit dem Schlimmsten. Aber dafür würde dann endlich Klarheit herrschen.

Doch es wird nichts mit dieser Klarheit. Die anwesenden Manager versuchen, der Belegschaft Mut zu machen – wieder einmal. Demonstrativ bekennt sich Etihad-Chef Hogan zu seinem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×