Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2017

17:46 Uhr

Aldi in den USA

Discounter investiert mehr als eine Milliarde Euro

VonFlorian Kolf

PremiumWährend Lidl nach dem Chefwechsel eher mit sich selbst beschäftigt ist, gibt Konkurrent Aldi in den USA richtig Gas. Mit Milliardenaufwand wird das Filialnetz modernisiert und ausgebaut.

Eine Aldi-Filiale in Florida. „Wir investieren signifikant in unsere Standorte, aber tatsächlich investieren wir in unsere Kunden“, sagte Jason Hart, Vorstandschef von Aldi USA. Imago

Aldi in den USA

Eine Aldi-Filiale in Florida. „Wir investieren signifikant in unsere Standorte, aber tatsächlich investieren wir in unsere Kunden“, sagte Jason Hart, Vorstandschef von Aldi USA.

Aldi Süd investiert rund 1,5 Milliarden Euro (1,6 Milliarden Dollar) in die Modernisierung seines amerikanischen Filialnetzes. Bis zum Jahr 2020 sollen damit rund 1.300 Märkte in den USA umgebaut und erweitert werden. „Wir investieren signifikant in unsere Standorte, aber tatsächlich investieren wir in unsere Kunden“, sagte Jason Hart, Vorstandschef von Aldi USA.

Der Schwerpunkt wird in den Läden künftig noch mehr auf Frischwaren gelegt. „Wir bauen unser frisches Angebot aus und brauchen deshalb mehr Platz für Obst und Gemüse, für Fleische und für Backwaren“, so Hart. Die umgebauten Läden sind deshalb rund 20 Prozent größer als früher.

Außerdem bekommen die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×