Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2015

11:57 Uhr

Altgeräte-Rücknahme

Elektromärkte werden zur Recycling-Stelle

VonChristoph Schlautmann

PremiumAb Oktober müssen Läden und Onlineshops kostenfrei Elektro-Altgeräte zurücknehmen. Auch wenn Sie den Rührmixer nicht bei Aldi gekauft haben, ist der Discounter dazu verpflichtet. Händler und Paketdienste klagen.

Ab Oktober sind Händler zur Rücknahme verpflichtet. Imago

Altgeräte am Straßenrand

Ab Oktober sind Händler zur Rücknahme verpflichtet.

DüsseldorfDer Aldi-Kassierer mustert seinen Kunden, als habe der nicht alle Tassen im Schrank. Ein neues Gesetz soll Läden verpflichten, Elektroschrott kostenfrei anzunehmen? Und dann auch noch Geräte von der Konkurrenz? Nein, schüttelt der Discount-Angestellte den Kopf, das könne bestimmt nicht sein.

Der defekte Rührmixer wandert zurück in die Einkaufstasche. Und auch beim Onlinekaufhaus Amazon wird der Kunde das Gerät nicht los. „Sind Sie so freundlich und lassen uns bitte die Bestellnummer des Artikels zukommen?“, antwortet der Kundenservice auf die Frage, auf welche Weise man ihm Elektroschrott zusenden könne.

Fragen und Antworten: Wie Sie Ihr Altgerät in Zukunft entsorgen können

Fragen und Antworten

Wie Sie Ihr Altgerät in Zukunft entsorgen können

Die Rücknahme von Elektro-Altgeräten wird reformiert. Wir erklären, was sich für die Kunden ändert. Zu welchen Läden kann ich die Geräte bringen – und was ist mit Onlineshops? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Schon bald werden sich Aldi, Amazon und Co. nicht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×