Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.05.2015

09:13 Uhr

Arbeitskämpfe

Vor allem Verdi sorgt für Stillstand

VonFrank Specht

PremiumFast täglich wird derzeit irgendwo die Arbeit niedergelegt. Dennoch: Im internationalen Vergleich streiken die Deutschen immer noch verhältnismäßig wenig.

Die meisten Streiktage in Deutschland gehen inzwischen auf das Konto der 1000-Berufe-Gewerkschaft Verdi. dpa

Eine Fahne von Verdi

Die meisten Streiktage in Deutschland gehen inzwischen auf das Konto der 1000-Berufe-Gewerkschaft Verdi.

DüsseldorfFrank Bsirske sucht am Mittwoch die ganz große Bühne. Vor der Bundespressekonferenz in Berlin wird der Verdi-Chef das Ergebnis der Urabstimmung im Sozial- und Erziehungsdienst präsentieren. Alles andere als flächendeckende Streiks in den Kitas wäre eine Überraschung. Denn die Gewerkschaft will die Kommunen zu einer Aufwertung der Sozialberufe zwingen, die den Beschäftigten im Schnitt Einkommensverbesserungen von zehn und in der Spitze von knapp 21 Prozent bringen würde.

Verdi mobilisiert ihre Mitglieder aber auch an anderen Streikfronten. In Berliner und Brandenburger Bankfilialen wurde in den vergangenen Tagen zeitweise das Bargeld knapp, weil die Gewerkschaft im Streit um den Haustarifvertrag beim...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×