Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2017

17:33 Uhr

BAT übernimmt Reynolds

Mit der Fluppe zurück nach Amerika

VonChristoph Kapalschinski, Thomas Jahn

PremiumMit der Übernahme von Reynolds durch British American Tobacco entsteht der größte Tabakkonzern der Welt. BAT kehrt damit in die USA zurück. Die Angst vor Schadensersatzklagen schwindet, der Markt ist wieder hochlukrativ.

Der US-Markt ist wieder attraktiv. dpa

Aschenbecher der BAT-Marke Lucky Strike

Der US-Markt ist wieder attraktiv.

New York, HamburgZigaretten in den USA zu verkaufen war in den vergangenen Jahren ein Geschäft, für das die Konzernbosse gute Nerven brauchten. Anwälte forderten horrende Entschädigungen für verstorbene Kettenraucher. 23,6 Milliarden Dollar sollte Reynolds im Sommer 2014 nach Ansicht eines Gerichts in Florida etwa an die Witwe eines süchtigen Kunden des Tabakkonzerns zahlen.

Nicht einmal ein Jahr später konnten die Manager aufatmen. In abschließender Instanz reduzierte ein anderes Gericht die Entschädigung auf nur 16,9 Millionen Dollar. Immer noch viel Geld – aber doch im Vergleich zur ursprünglichen Summe überschaubar.
Derartige Musterfälle senden ein Signal aus dem Gerichtssaal an die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×