Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2016

18:17 Uhr

Bauarbeiten sorgen für Chaos auf der Schiene

Bahn fährt 7974 Stunden Verspätung ein – jeden Tag

VonDieter Fockenbrock

PremiumDie Deutsche Bahn ist unpünktlich wie selten. Schuld ist sie selbst: Mit Macht und Milliarden versucht die Bahn, Strecken zu erneuern – und sorgt für Chaos im Fahrplan. Nun geht es um die Zukunft von Konzernchef Grube.

Selbst erzeugter Fahrplan-Chaos

Wenn die Bahn Verspätung hat: Das können Fahrgäste fordern

Selbst erzeugter Fahrplan-Chaos: Wenn die Bahn Verspätung hat: Das können Fahrgäste fordern

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfDiese Statistik will wahrscheinlich kein Bahnkunde lesen: Exakt 174,63 Millionen Minuten haben die Personen- und Güterzüge im vergangenen Jahr an Verspätungen eingefahren. Das sind 7974 Stunden. Pro Tag. Hauptursache dafür, dass die Fehlzeiten seit dem Jahr 2009 um rund 30 Prozent angestiegen sind, ist die wachsende Zahl von Baustellen der Bahn AG. Bis zu 850 behindern täglich den Verkehr auf dem 33.000 Kilometer langen Schienennetz. Zuletzt legten Sanierungsarbeiten den Fernverkehr zwischen Hamburg und München lahm – pünktlich zur Hannover Messe. Die von Konzernchef Rüdiger Grube gefeierte „größte Modernisierungsoffensive in der Bahn-Geschichte“ verursacht vor allem eines: Verspätungen.

Schon die Zahlen,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×