Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2015

14:34 Uhr

Bilanzcheck Deutsche Bahn

Sie haben ihr Ziel verfehlt

VonDieter Fockenbrock

Premium70 Milliarden Euro Umsatz peilte die Bahn für 2020 an – doch die Erlöse stagnieren und die Gewinne bröckeln. Es fehlt Geld für Investitionen. Ein Blick in die Bücher zeigt: Der Staatskonzern hat grundlegende Probleme.

Noch 2012 war die Bilanz des Staatskonzerns eine Glanzleistung. Doch kurz darauf setzte der Niedergang ein. Reuters

Die Deutsche Bahn bewegt noch immer die Massen – aber weniger erfolgreich

Noch 2012 war die Bilanz des Staatskonzerns eine Glanzleistung. Doch kurz darauf setzte der Niedergang ein.

BerlinRüdiger Grubes Vertrag als Vorstandschef der Deutschen Bahn wurde vor drei Jahren verlängert – vorzeitig. Wegen herausragender Leistungen. Tatsächlich war die Bilanz des Staatskonzerns im Jahre 2012 eine Glanzleistung. Der operative Gewinn explodierte auf 2,7 Milliarden Euro. Im Plan standen schon vier Milliarden für den Zeitpunkt des Abschieds 2017. Doch es kam ganz anders.

Denn kurz darauf setzte der Niedergang ein. Der Boom im Fernverkehr brach ab, im Regionalverkehr entschieden sich immer mehr Verkehrsverbünde gegen die Bahn, Ausschreibungen gingen verloren.

Selbst das Gütergeschäft auf der Schiene, dem Prognosen eine rosige Zukunft versprochen hatten, kam nicht in Schwung.

Seitdem stagniert...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×