Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2015

16:47 Uhr

Biohandel

Ein heilsamer Weckruf für Alnatura

VonFlorian Kolf

PremiumNach der Auslistung bei den Drogiemärkten von dm geht der Bio-Pionier Alnatura mit eigenen Läden und neuen Partnern in die Offensive. Dabei handelt Firmen-Chef Götz Rehn immer nach anthroposophischen Grundsätzen.

Nach dem Aus der Geschäftsbeziehung mit dem langjährigen Großkunden dm vertreibt Alnatura seine Produkte künftig bei Edeka und in eigenen Filialen. dpa

Alnatura

Nach dem Aus der Geschäftsbeziehung mit dem langjährigen Großkunden dm vertreibt Alnatura seine Produkte künftig bei Edeka und in eigenen Filialen.

BickenbachEs war ein Schock für Alnatura: Der Drogerieriese dm kündigte Mitte des Jahres an, künftig eine eigene Bio-Marke anzubieten und dafür nach und nach Produkte des langjährigen Partners Alnatura auszulisten. Da stand für den wohl profiliertesten deutschen Produzenten von ökologischen Lebensmitteln ein Großteil des Umsatzes auf dem Spiel.

Wie groß der Anteil des Umsatzes ist, den Alnatura bisher über dm abgewickelt hat, darüber schweigt sich das Unternehmen zwar aus. In Branchenkreisen ist zu hören, es sei die Hälfte. Das Unternehmen dementiert dies.

Aber dass die Auslistung von jetzt schon 80 und bald 200 Alnatura-Produkten bei dm Folgen hat, daraus...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×