Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2017

16:19 Uhr

Bleed-Gründer Michael Spitzbarth

Vegane Jeans aus Franken

VonJoachim Hofer

PremiumBislang hat der ehemalige Skateboardprofi seine ökologisch korrekte Sportmode in Portugal, Kroatien und Polen fertigen lassen. Doch schon bald wird der Gründer von Bleed seine Ware auch in seiner Heimat herstellen.

Die Natur musste lang genug für den Menschen bluten.

Michael Spitzbarth

Die Natur musste lang genug für den Menschen bluten.

Sozial, ökologisch – und auch noch vegan: Wer Shirts, Shorts und Jeans von Michael Spitzbarth kauft, ist moralisch auf der sicheren Seite. Die Kunden seines Sportmodelabels Bleed brauchen sich keine Sorgen zu machen um schlechte Arbeitsbedingungen in asiatischen Fabriken oder darum, dass der Lederbesatz ihrer Kleidung aus Massentierhaltung stammt. „Zwischen Nutzer und Umwelt soll es harmonisch zugehen“, betont der 35-Jährige. Viel zu lang habe die Natur für den Menschen geblutet, daher der martialische Firmenname.

Bislang hat der Unternehmer seine Ware in Portugal, Kroatien und Polen fertigen lassen. Doch schon bald wird Spitzbarth in seiner oberfränkischen Heimat produzieren. Mehrkosten entstünden nicht,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×