Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2015

19:09 Uhr

Codeshare-Flüge mit Etihad vor dem Aus

Air Berlin wandelt am Abgrund

VonDaniel Delhaes, Jens Koenen

PremiumDie Verhandlungen über die Luftverkehrsrechte mit den Emiraten drohen zu scheitern: Der Bundesverkehrsminister will strittige Flüge streichen. Doch das wäre das Aus für Air Berlin. Das Bundeskanzleramt ist alarmiert.

Wollen ihre Gemeinschaftsflüge fortsetzen: Etihad und Air Berlin. dpa

Air Berlin und Etihad

Wollen ihre Gemeinschaftsflüge fortsetzen: Etihad und Air Berlin.

Berlin/Frankfurt am MainAb diesem Sonntag gilt nicht nur die Winterzeit. Mit dem 25. Oktober starten Fluggesellschaften auch nach dem Winterflugplan. Für die zweitgrößte deutsche Airline, Air Berlin, steht dann fest, ob sie weiter auf einen angeblich wichtigen Umsatzbringer setzen kann. Oder ob das Luftfahrtbundesamt (LBA) die Kooperationsflüge mit dem Großaktionär Etihad untersagt und damit der schwer angeschlagene Gesellschaft Probleme bereitet.

Eigentlich sollte an diesem Mittwoch die Entscheidung fallen. Doch ein endgültiger Beschluss liegt noch nicht vor. Aber es zeichnet sich ab: Die Gemeinschaftsflüge von Air Berlin und Etihad – im Fachjargon Codeshare genannt – könnten bald der Vergangenheit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×