Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2016

15:50 Uhr

Containerseefahrt droht Kollaps

Nur ein trügerisches Strohfeuer

VonChristoph Schlautmann

PremiumReederei-Pleiten nähren nur kurz Hoffnung auf eine Erholung des Containergeschäfts. Das Schlimmste steht noch bevor: Die mit etlichen Milliarden verschuldete Containerseefahrt droht zu kollabieren. Eine Analyse.

Spektakuläre Pleite. Reuters

Hanjin-Containerschiff

Spektakuläre Pleite.

Die Zahlungsunfähigkeit der Containerreederei Rickmers Maritime alarmiert gleich zweifach: Fassungslos dürften Banken und Speditionen soeben miterleben, wie die Wellen der globalen Seefahrtskrise erstmals eine deutsche Großreederei mit voller Wucht erwischen. Zum anderen zeigt der Fall, dass maritime Geldanleger in diesen Tagen das letzte Fünkchen Hoffnung in die Containerbranche verlieren.

Statt das möglicherweise rettende Angebot der Eigentümer um den Hamburger Großaktionär Rickmers (34,2 Prozent) anzunehmen, riskierten die Anleihegläubiger lieber den Totalverlust. Deren Weigerung heißt, dass sie eher die Reederei in die Pleite fahren lassen, als einen Kapitalschnitt zu akzeptieren. Der hätte ihren Einsatz auf ein Viertel reduziert.

Setzt sich diese Haltung...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×