Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2015

09:10 Uhr

Der Abstieg von Adidas

Drei Streifen, viele Fehler

VonJoachim Hofer

PremiumAdidas war jahrelang das Vorzeigeunternehmen im Dax. Doch der Glanz des Sportartikelherstellers ist verblasst. Ein Lehrstück über Fehlentscheidungen, verpasste Chancen und eine versuchte Wiedergutmachung.

Die Fassade des Sportartikelherstellers bröckelt. AFP

Adidas-Konzernzentrale in Herzogenaurach

Die Fassade des Sportartikelherstellers bröckelt.

DüsseldorfEs ist ein Abend, den Herbert Hainer in seinem Leben nicht vergessen wird. So wie Millionen andere Deutsche auch. Es ist der Abend des 13. Juli 2014. Mario Götze nimmt den Ball mit der Brust an und schießt ihn mit dem linken Fuß ins Tor. Es ist die 113. Minute, Deutschland gewinnt 1:0 gegen Argentinien, ist Fußball-Weltmeister. Und Herbert Hainer sitzt nicht wie die meisten anderen Deutschen vor dem Fernseher; er ist mittendrin. Der Adidas-Chef erlebt den Sieg im Stadion in Rio de Janeiro. Und gleichzeitig erlebt er das Geschäft seines Lebens. Als die Spieler um Trainer Jogi...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×