Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2016

13:37 Uhr

Deutsche Bahn

ICE-Flotte muss zum Frühjahrsputz

VonDieter Fockenbrock

PremiumVerkehrsvorstand Berthold Huber will, dass Züge deutlich pünktlicher werden. Nach Ostern sollen deshalb alle 253 ICE für eine Generalüberholung in die Werkstatt – was wohl für Verspätungen von Fernzügen sorgen wird.

Die gesamte 253 Züge starke Flotte muss in die Werkstatt. obs

ICE

Die gesamte 253 Züge starke Flotte muss in die Werkstatt.

BerlinBerthold Huber hat den Blick aufs große Ganze. Links das langgestreckte Kanzleramt, daneben das schwungvolle Glasdach des Berliner Hauptbahnhofs, rechts das steinerne Raster des Holocaust-Denkmals inmitten der Hauptstadt. Aus Hubers Büro im 23. Stockwerk des Bahntowers sieht die Welt übersichtlich aus.

Sein Job allerdings ist sehr kompliziert. Der 52-jährige ist Supervorstand bei der Deutschen Bahn. Er muss den Güterverkehr auf der Schiene sanieren und den Personenverkehr wieder auf Spur bringen. Huber ist seit dem Sommer vergangenen Jahres Verkehrsvorstand und damit verantwortlich für das Kerngeschäft des Staatskonzerns. Von ihm wird es maßgeblich abhängen, ob das Zukunftsprogramm der Deutschen Bahn gelingt. Konzernchef Grube...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×