Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2015

10:24 Uhr

Deutsche Bahn

Im Eilzug an die Macht

VonChristoph Schlautmann

PremiumGroßumbau in der Führung der Deutschen Bahn. Ex-Kanzleramtschef Ronald Pofalla soll in den Vorstand aufsteigen. Dass der einstige Politiker sogar als Topkandidat für den Chefposten gilt, stößt auf Kritik.

Im Zeichen der Doppelraute. Reuters

Ronald Pofalla und seine Ex-Chefin Angela Merkel

Im Zeichen der Doppelraute.

DüsseldorfGenau 13 Monate ist es her, da leitete Rechtsvorstand Gerd Becht Ermittlungen in der Causa Ronald Pofalla ein. Auf Anregung des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn sollte er prüfen, ob bei der Berufung des Ex-Kanzleramtsministers in den Konzern alles mit rechten Dingen zugegangen war. Der Verdacht: Vorstandschef Rüdiger Grube hätte das Kontrollgremium womöglich fragen müssen, ob er Pofalla als Generalbevollmächtigten der Staatsfirma einstellen durfte.

Auf das Ergebnis der Untersuchungen braucht Becht nun nicht mehr zu warten. Am 27. Juli wird der Bahn-Aufsichtsrat die Abberufung des Rechtsexperten beschließen, erfuhr das Handelsblatt aus Kreisen des Kontrollgremiums. Auch dpa berichtete darüber. Bechts Amt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×