Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2016

14:17 Uhr

Drogerien im Netz

Ein Geschäft mit Schönheitsfehlern

VonFlorian Kolf

PremiumSchmink-Tipps werden auf Youtube millionenfach geklickt. Trotzdem schaffen es Drogerien und Parfümerien nicht, im Online-Handel ihre Kunden zu erreichen – vor allem die „Beauty Junkies“. Sie verschenken große Potenziale.

Ihr Duschschaum „Bilou“ wird exklusiv über dm vertrieben. dm

Youtuberin Bianca Heinicke

Ihr Duschschaum „Bilou“ wird exklusiv über dm vertrieben.

DüsseldorfVon Bianca Heinicke könnten viele Onlinehändler lernen. Die 23-jährige Kölnerin schafft es nicht nur, mit ihrem Youtube-Kanal „BibisBeautyPlace“ Millionen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erreichen. Sie macht dort auch perfektes Marketing für ihren selbst entwickelten Duschschaum unter der Marke Bilou.

Wohl kaum ein Unternehmen hätte sich getraut, Pflegeprodukte mit den verrückten Duftrichtungen „Donut mit Erdbeerzuckerguss“ oder „Mandarine mit süßer Vanilleeiscreme“ anzubieten. Doch Bibi kennt ihre Zielgruppe. Schließlich kommentieren ihre rund 1,3 Millionen Fans bei Facebook und ihre 3,1 Millionen Abonnenten bei Youtube alles, was sie tut. So trifft sie den Nerv ihrer Kundinnen und vertreibt ihre Produkte erfolgreich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×