Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.06.2015

16:23 Uhr

Einzelhändler Ahold und Delhaize

Heirat mit langem Anlauf

VonFlorian Kolf

Premium375.000 Mitarbeiter, 6500 Filialen, 54,1 Milliarden Euro Umsatz: Durch die Fusion von Ahold und Delhaize entsteht in Europa ein neuer Lebensmittelriese. Doch es ist keine Liebesheirat, sondern eher eine Zweckehe.

Die Niederländer erwarten keine Probleme mit den Kartellbehörden. ap

Filiale von Albert Heijn in Amsterdam

Die Niederländer erwarten keine Probleme mit den Kartellbehörden.

DüsseldorfEs ist keine Liebesheirat, sondern eher eine Zweckehe: Um dem zunehmenden Konkurrenzdruck in der Branchen besser begegnen zu können, schließen sich der niederländische Einzelhandelskonzern Ahold und sein belgischer Konkurrent Delhaize zusammen. Es entsteht ein Handelsriese mit 375.000 Mitarbeitern, 6500 Filialen und einem zusammengerechneten Umsatz von 54,1 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr erwirtschafteten die beiden Unternehmen einen Gewinn (Ebitda) von zusammen 3,5 Milliarden Euro.

Anführen wird das neue Unternehmen Ahold-Chef Dick Boer. Delhaize-Chef Frans Muller, ein früherer Topmanager von Metro, wird als stellvertretender Vorstandschef in den Vorstand einziehen. Die Transaktion soll bis Mitte nächsten Jahres über die Bühne gehen....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×