Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2017

06:08 Uhr

Emirates, Etihad, Qatar Airways

Geplatzte Träume am Golf

VonJens Koenen

PremiumJahrelang haben Emirates, Etihad und Qatar Airways die europäischen Airlines vor sich hergetrieben. Jetzt haben sie selbst mit Problemen zu kämpfen. Eine Konsolidierung am Persischen Golf ist nicht mehr ausgeschlossen.

Seit Wochen überprüfen Manager der Airline die weltweite Strategie. Imago/i Images

Etihad-Flugzeug in Abu Dhabi

Seit Wochen überprüfen Manager der Airline die weltweite Strategie.

FrankfurtEs ist der denkwürdigste Moment auf der ansonsten von warmen Worten und Danksagungen geprägten Pressekonferenz von Lufthansa und Etihad an diesem 1. Februar in Abu Dhabi. Kaum haben Lufthansa-Chef Carsten Spohr und der scheidende Etihad-Chef James Hogan ihre neue Zusammenarbeit bekanntgegeben, da folgt vom obersten Lufthanseaten ein Satz, den seine Gastgeber wahrscheinlich nicht auf ihrer Rechnung hatten: „Ich bin sicher, dass wir am Golf mehr Rationalität sehen werden“, sagt Spohr und lächelt dabei H.E. Mohamed Mubarak Fadhel Al Mazrouei, den Verwaltungsratschef der Etihad Aviation Group, an, der vor dem Podium Platz genommen hat.

Was Spohr unter mehr Vernunft...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×