Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2016

20:06 Uhr

Express-Zusteller im Umbruch

Stürmische Zeiten für UPS

VonThomas Jahn

PremiumDer älteste und größte Express-Zusteller UPS diente Wettbewerbern wie DHL oder Fedex lange Zeit als Rendite-Vorbild. Doch den US-Konzern plagen etliche Sorgen. Nun nehmen die Verantwortlichen Milliarden in die Hand.

Bessere Technologie soll den Betrieb beschleunigen. Bloomberg

Frachtmaschinen von UPS vor dem Abflug

Bessere Technologie soll den Betrieb beschleunigen.

AtlantaAn der Wand glänzt ein erstarrter Wasserfall. Der Boden ist mit Eissplittern übersät. Der Atem erkaltet in der Luft. Das Thermometer zeigt minus 34,4 Grad. „Bulk Freezer“ nennt der amerikanische Expresszusteller UPS diesen ungewöhnlichen Lagerraum. Mit ihm will er Ärzte, Krankenhäuser oder Pharmakonzerne überzeugen, Kunde zu werden – für den Transport temperaturempfindlicher Medikamente und Impfstoffe.

Das Massentiefkühlfach liegt ausgerechnet am Rande einer Stadt, die im Sommer Brutofen und Treibhaus zugleich ist: Atlanta. Hier residiert der Konzern – und wirkt im konservativen Süden so deplatziert wie der Lagerraum. Fast auf jeder Versammlung, jedem Grillabend müssen sich die Vorstände von UPS...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×