Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2017

16:12 Uhr

Flughafen Köln/Bonn

Ein Chef am Boden

VonJens Koenen

PremiumGegen Michael Garvens, Chef des Flughafens Köln/Bonn, wird wegen des Verdachts auf Untreue ermittelt. Der Manager ist vorerst beurlaubt. Der Fall hat auch einen politischen Hintergrund.

Der Flughafenmanager ist bis zur nächsten Aufsichtsratssitzung vorerst beurlaubt. picture alliance / Horst Galusch

Michael Garvens

Der Flughafenmanager ist bis zur nächsten Aufsichtsratssitzung vorerst beurlaubt.

Schwere Zeiten für Michael Garvens. Der Chef des Flughafens Köln/Bonn sieht sich dem Vorwurf der Untreue ausgesetzt. Die Staatsanwaltschaft Köln hat wegen eines Anfangsverdachts Ermittlungen gegen den 58-jährigen Luftfahrtmanager eingeleitet. Seit vergangenem Freitag ist Garvens beurlaubt – vorerst bis zur nächsten Aufsichtsratssitzung des Airports am 15. Dezember. Auch sein Amt als Präsident des Flughafenverbandes ADV ruht, kommissarisch hat Michael Kerkloh übernommen, Chef des Münchener Flughafens.

Nach Berichten mehrerer lokaler Medien geht es zum einen um angeblich bezahlte Rechnungen ohne Gegenleistungen etwa eines Frachtunternehmens. Auch soll Garvens gleich nach seinem Amtsantritt im Jahr 2002 mehrere Führungskräfte beurlaubt und ihnen teilweise über...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×