Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2016

16:07 Uhr

Flugmarkt China

Kampf um die Lüfte

VonStephan Scheuer

PremiumImmer mehr Chinesen fliegen. Doch ausländische Airlines profitieren kaum davon – weil unfaire Regeln sie ausbremsen. Das muss sich ändern. Die Partnerschaft der Lufthansa kann nur ein erster Schritt sein. Ein Kommentar.

Die Chinesen streben gen Himmel. Reuters

Maschinen von Air China in Peking

Die Chinesen streben gen Himmel.

Chinesen erobern die Lüfte. Zwar verabschiedet sich die Volksrepublik vom Turbowachstum der vergangenen Jahrzehnte. Das kann die Reiselust der Bürger jedoch nicht bremsen. Es wird so viel geflogen wie nie zuvor – auch international. Das müssten eigentlich gute Nachrichten für globale Fluggesellschaften wie die Lufthansa sein. Doch Pekings Regeln bremsen sie beim Wachstum aus. Das muss sich ändern.

Viele chinesische Fluggesellschaften haben einen miserablen Ruf in ihrer Heimat. Die drei Staatskonzerne China Southern, China Eastern und Air China machen einen Großteil des Geschäfts unter sich aus. Sie sind jedoch für einen notorisch arroganten Umgang mit ihren Kunden bekannt. Flugverspätungen sind...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×