Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2017

18:00 Uhr

Fraport-Chef Stefan Schulte verteidigt Billigpläne

„Wir machen das Gleiche wie Lufthansa“

VonJens Koenen

PremiumDer Chef des Flughafenbetreibers Fraport spricht im Interview über den dramatischen Wandel im europäischen Kontinentalverkehr und ein mögliches Low-Cost-Terminal und erklärt, warum er auch Chancen im Streit mit dem Hauptkunden Lufthansa sieht.

Der Fraport-Chef verteidigt seine Billigpläne. dpa

Stefan Schulte

Der Fraport-Chef verteidigt seine Billigpläne.

Einen Blick auf das Vorfeld hat der Chef des Flughafenbetreibers Fraport aus seinem Büro nicht. Und so kann Stefan Schulte die Billigflieger von Ryanair nicht sehen, die hier seit kurzem starten und landen.

Sie wollen in Frankfurt auch mit Billigairlines wachsen. Kann Fraport überhaupt billig?
Natürlich können wir das. Viele unserer ausländischen Flughäfen haben sogenannte Punkt-zu-Punkt-Verkehre, also Verkehre ohne Umsteiger, wie sie typischerweise von Billigairlines angeboten werden. Aber darum geht es doch gar nicht.

Sondern um was?
Der europäische Kontinentalverkehr befindet sich in einem starken Wandel. Über die zurückliegenden 15 Jahre hat der Lowcost-Verkehr im Schnitt um 16 Prozent pro...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×