Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.12.2016

10:28 Uhr

Hapag-Lloyd in Chile

Schiffstaufe in Moll

VonAlexander Busch, Christoph Schlautmann

PremiumMit vier neuen Schiffen startet die Hamburger Container-Reederei Hapag-Lloyd Fahrten durch den vergrößerten Panamakanal. Doch die Stimmung ist gedrückt. Zu Besuch bei einer Schiffstaufe im Hafen von Valparaíso in Chile.

Die Container-Seefahrt steckt seit acht Jahren in der schwersten Krise seit langem. Auch die Hamburger haben Probleme. Reuters

Hapag-Lloyd

Die Container-Seefahrt steckt seit acht Jahren in der schwersten Krise seit langem. Auch die Hamburger haben Probleme.

ValparaísoEin Streichquintett spielte die deutsche Nationalhymne so getragen wie sonst nur auf einer Trauerfeier, der Bürgermeister fabulierte von der „weißen Braut“, die sich jetzt auf Jungfernfahrt begebe. So hatte die Schiffstaufe im chilenischen Hafen von Valparaíso etwas Melancholisches. Nachdem die Sektflasche an der Bordwand des „Valparaíso-Express“ von Hapag-Lloyd zerschellt war, verlief sich die kleine Runde der Geladenen eilig.

Der Grund für die eher bescheidene Zeremonie: Die Container-Seefahrt steckt seit acht Jahren in der schwersten Krise seit langem. Weil dem überbordenden Angebot an Frachtern ausreichende Beschäftigung fehlt, haben Reedereien weltweit fast jedes zwanzigste Schiff vorerst stillgelegt.

Mit den Überkapazitäten, die sich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×