Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2017

18:30 Uhr

Haribo-Chef Hans-Guido Riegel

Goldbären und Jobs für Wisconsin

VonChristoph Kapalschinski

PremiumHaribo will ein großes Werk in der Nähe von Chicago errichten: Ab 2020 soll auch in den USA produziert werden. Der Entscheidung des Bonner Familienunternehmens ging eine lange Suche voraus.

Ab 2020 auch „made in USA“. picture alliance/dpa

Haribo Gummibärchen

Ab 2020 auch „made in USA“.

BonnHaribo-Chef Hans-Guido Riegel hat einen Standort für sein geplantes US-Gummibärchen-Werk gefunden. Riegel plane, ein Grundstück in Kenosha County im Raum Chicago zu erwerben, teilte Haribo am Donnerstagabend mit. „Haribo of America ist das am schnellsten wachsende Süßwarenunternehmen in den USA – daher ist der Schritt, ab 2020 mit einer eigenen Produktion vor Ort zu starten, wichtig für uns“, sagte Riegel. Der Entscheidung sind eine jahrelange Suche und Manager-Wechsel vorausgegangen.

Im US-Bundesstaat Wisconsin kann Haribo auf Unterstützung von Gouverneur Scott Walker hoffen. Der Republikaner hatte bei Amtsantritt vor sechs Jahren 250.000 neue Jobs versprochen – und steht in der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×