Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2016

16:13 Uhr

Heikle Details im dm-Alnatura-Streit

Erbitterter Kampf um eine Marke

VonFlorian Kolf

PremiumStück für Stück wird das ganze Ausmaß des Streits zwischen dem Drogerie-Imperium dm und seinem Lieferanten Alnatura deutlich: Der Klage von dm-Gründer Götz Werner gegen den Alnatura-Chef Götz Rehn hat sich auch der Unternehmer Wolfgang Gutberlet angeschlossen. Dies bestätigte Gutberlet, der frühere Chef der Supermarktkette Tegut, dem Handelsblatt.

dm und Alnatura streiten vor Gericht. dpa

Alnatura Bio-Supermarkt

dm und Alnatura streiten vor Gericht.

DüsseldorfDie überzeugten Anthroposophen Gutberlet, Werner und Rehn hatten vor gut 30 Jahren die Bio-Marke Alnatura gemeinsam aus der Taufe gehoben. Doch so freundschaftlich der Start war, so erbittert tobt nun eine Auseinandersetzung darüber, wem die inzwischen wertvoll gewordene Marke gehört. Es geht offenbar ums Prinzip. Werner und Rehn wollen sich nicht dazu äußern. Gutberlet jedoch sagte dem Handelsblatt: „Wir sind überzeugt, dass richtiggestellt werde muss, wie die Marke entstanden ist.“

Damit sind jetzt Richter befasst. In der ersten Instanz hat das Landgericht Frankfurt die Klage von Werner und Gutberlet abgelehnt. Wie ein Blick in die 65-seitige Urteilsbegründung zeigt, kamen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×