Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2015

08:00 Uhr

Justus Haucap

„Das Kartellamt überschätzt die Folgen einer Übernahme“

VonKirsten Ludowig

PremiumJustus Haucap kritisiert die Untersagung der Supermarkt-Ehe von Tengelmann und Edeka. Die Wettbewerbswächter richten sich nach Auffassung des Ökonomen an veralteten Kriterien.

Professor Dr. Justus Haucap: Pressebilder Pressebild

Justus Haucap

Der Volkswirt war von 2008 bis 2012 Chef der Monopolkommission.

Der Volkswirt Justus Haucap leitet das Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomie und war von 2008 bis 2012 Chef der Monopolkommission.
Herr Haucap, ist das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, im Zeitalter von Globalisierung und Digitalisierung noch ein angemessenes Instrument, um den Wettbewerb in Gang zu halten?
Prinzipiell sind die großen Leitplanken des GWB – Fusionskontrolle, Missbrauch marktbeherrschender Stellung und Kartellverbot – noch zeitgemäß. Dennoch gibt es Reformbedarf, aber der steckt eher im Detail. Die Fusionskontrolle hat insofern ein Problem, als dass Märkte, auf denen keine Umsätze erzielt werden, nicht als Märkte definiert werden.

Ein Beispiel, bitte!
WhatsApp, Facebook oder Google verlangen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×