Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2017

06:26 Uhr

Kaffeekette wird umgebaut

Tchibos zweite Jugend

VonChristoph Kapalschinski

PremiumTchibo-Eigner Michael Herz hat eine Mission: Er will die Kaffeekette verjüngen und wieder zu Wachstum führen. Öko-Mode, Kaffeekapseln und ein neuer Chef sollen helfen. Erste Akzente sind in den Filialen bereits zu sehen.

Eigner Michael Herz will die angeschlagene Kaffeekette mit einer neuen Strategie verjüngen. dpa

Kaffee bei Tchibo

Eigner Michael Herz will die angeschlagene Kaffeekette mit einer neuen Strategie verjüngen.

HamburgZu Beginn der Modenschau läuft ein Film im Altonaer Kreuzfahrtterminal: Kaffeefarmer in Guatemala, Bauwollfelder in Indien, eine Näherei in Äthiopien flimmern über die Leinwand, dann der Schriftzug „Kommen Sie mit uns auf den Weg zu 100 Prozent Nachhaltigkeit.“ Anschließend stolzieren Models in schlichter Kleidung über einen grünen Teppich. Zum Schluss knipst die Sängerin Nena mit Fans Selfies zwischen künstlichen Baumwollpflanzen.

Bei der Modenschau „Green Carpet“ vor wenigen Wochen zeigte der neue Tchibo-Chef Thomas Linemayr auf dem improvisierten Catwalk, wie er Tchibo sehen will: innovativ, nachhaltig, jung. Doch die nach dem Krieg in Hamburg gegründete Kaffeerösterei mit angeschlossenem Aktionswaren-Verkauf stand in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×