Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2015

19:16 Uhr

Kaiser’s Tengelmann

Das doppelte Nein

VonDana Heide, Florian Kolf

PremiumRückschlag für Tengelmann-Chef Haub: Nach dem Kartellamt lehnt auch die Monopolkommission die Fusion von Kaiser’s und Edeka ab. Es ist kaum denkbar, dass Wirtschaftsminister Gabriel die Pläne per Ministererlaubnis genehmigt.

Die Erlaubnis für eine Fusion wird immer unwahrscheinlicher. dpa

Tengelmann-Märkte

Die Erlaubnis für eine Fusion wird immer unwahrscheinlicher.

Berlin, DüsseldorfKarl-Erivan Haub ist ein Kämpfertyp. Trotz der Absage durch das Bundeskartellamt hat der Tengelmann-Chef den Plan von einer Fusion seiner Kaiser’s-Supermärkte mit dem Konkurrenten Edeka nicht aufgegeben. Doch die Hoffnung, dass Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Übernahme mit einer Ministererlaubnis genehmigt, ist auf ein Minimum geschrumpft. Denn auch die Monopolkommission hat jetzt schwere Bedenken gegen die Fusion geäußert.

Wie schon das Bundeskartellamt fürchtet die Monopolkommission eine Verschlechterung des Wettbewerbs auf den Beschaffungs- und Absatzmärkten. Einen größeren gesamtwirtschaftlichen Nutzen, der diese wettbewerblichen Bedenken überragen würde, sieht sie nicht. „Die Monopolkommission ist nicht davon überzeugt, dass ein Zusammenschluss von Kaiser’s Tengelmann...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×