Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.09.2015

12:39 Uhr

Kampf um den Nahverkehr

Deutsche Bahn will IC-Züge für Nahverkehr freigeben

VonDieter Fockenbrock

PremiumDie Deutsche Bahn plant, Intercity-Verbindungen in das Regionalverkehrsnetz einzubinden. Das stößt auf erbitterten Widerstand der privaten Konkurrenz, die sich in einem Brandbrief wehren.

Die Bahn will die alte Idee der Interregios wiederbeleben, um an attraktive Gelder zu kommen. dpa

Intercity im Hauptbahnhof in Erfurt kurz vor der Abfahrt

Die Bahn will die alte Idee der Interregios wiederbeleben, um an attraktive Gelder zu kommen.

DüsseldorfKaum ist die Urlaubssaison vorbei, haben die 16 Verkehrsminister der Bundesländer ein brisantes Schreiben auf dem Tisch. Führende Konkurrenten der Deutschen Bahn warnen darin vor einem Ende des Wettbewerbs auf der Schiene durch das neue Fernverkehrskonzept der Bahn. Die Chefs von Abellio, Benex, Netinera und Transdev fürchten gar um ihre „Geschäftsgrundlage“, wie es in dem Schreiben von Anfang September heißt.

Die Bahn-Wettbewerber rechnen mit  „Rosinenpickerei“ des Staatskonzerns bei interessanten Expresslinien und warnen die Länder vor drohenden „finanziellen Belastungen“ und neuen Abhängigkeiten. Das Schreiben liegt dem Handelsblatt vor.

Die Deutsche Bahn will im Zuge ihrer  Fernverkehrsoffensive den Ländern...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×