Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2015

15:08 Uhr

Kartellamt und der Fall Tengelmann

Wächter in der Kritik

VonKirsten Ludowig

PremiumDas Kartellamt soll für fairen Wettbewerb sorgen, doch Kritiker halten die Entscheidungen für willkürlich. Sie glauben, Gewinne werden so ins Ausland verschoben. Beispiel: Pro Sieben Sat 1.

Pro Sieben Sat 1 bekam vor einigen Jahre Probleme mit den Kartellwächtern. dpa

Probleme für Pro Sieben Sat 1

Pro Sieben Sat 1 bekam vor einigen Jahre Probleme mit den Kartellwächtern.

DüsseldorfFusionskontrollen, wie sie das Bundeskartellamt betreibt, empfinden längst nicht alle als Segen für die deutsche Wirtschaft. Der Bonner Behörde geht es weder um Arbeitsplätze noch um die Stärkung des Standorts Deutschland oder das Wohl der Verbraucher. Das einzige Ziel der Fusionskontrolle – die erst 1973 nachträglich ins Kartellrecht kam – heißt Wettbewerb. Doch für die Wirtschaft ist das nicht immer profitabel.

Wie sehr das ins Auge gehen kann, zeigte zuletzt der Eigentümerwechsel von Pro Sieben Sat 1. Eigentlich hätte die TV-Sendergruppe 2006 an den Axel-Springer-Konzern gehen sollen, der dem damaligen Besitzer Haim Saban 2,47 Milliarden Euro geboten hatte. Doch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×