Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2017

11:24 Uhr

Katjes-Chef Tobias Bachmüller

Sweet Dreams

VonAndreas Neuhaus

PremiumKatjes-Chef Tobias Bachmüller trimmt den Süßwarenhersteller aus Emmerich weiter auf Wachstum: Zuletzt kaufte das Unternehmen mehrere Süßwarenhersteller in ganz Europa und begab eine Anleihe. Überfordert er damit das Unternehmen?

Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren sein internationales Geschäft Schritt für Schritt ausgebaut picture alliance / Roland Weihra

Katjes-Produktion in Emmerich

Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren sein internationales Geschäft Schritt für Schritt ausgebaut

Die Düse bewegt sich etwas ruckelig über das Papier. Nach und nach lassen die rosafarbenen Striche ein Gesicht erkennen: erst der markante Seitenscheitel, dann die Konturen. Katjes-Chef Tobias Bachmüller ist von seinem Porträt ganz hingerissen. „Ist das nicht fantastisch?“ Der Fruchtgummi-3D-Drucker, der aus Selfies Naschwaren zaubert, ist auf der Kölner Süßwarenmesse ein echter Hingucker.

Seit 20 Jahren ist Bachmüller CEO beim Fruchtgummihersteller aus Emmerich. Über neue Produkte kann der 59-Jährige sich freuen wie ein Kind. Doch er muss aufpassen, nicht den Überblick zu verlieren. Seine Gruppe hat sich zu einem komplexen Konstrukt entwickelt, mit drei Gesellschaften: Katjes Deutschland sowie die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×