Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.10.2015

18:02 Uhr

Kaufhaus-Chef Richard Baker

„Der Weg mit Kaufhof ist ein Marathon“

VonFlorian Kolf

PremiumRichard Baker hat Hudson’s Bay in Kanada zum Marktführer gemacht. Nun hat er der Metro Kaufhof abgekauft. Der neue Eigentümer über die Warenhäuser, Entlassungen – und warum es beim Schuhkauf wieder Service gibt.

„Ich habe neunzig Prozent der Kaufhäuser persönlich besucht.“ Cornelis Gollhardt für GALERIA Kaufhof

Richard Baker in Köln

„Ich habe neunzig Prozent der Kaufhäuser persönlich besucht.“

KölnDer Mann lebt sein Geschäft. Zum Interview in der Kaufhof-Zentrale in Köln erscheint Richard Baker mit weißen Stoffturnschuhen, die grüne, rote, gelbe und blaue Blockstreifen zieren. Dass das zu Anzug und Krawatte eher etwas drollig aussieht, stört den Chef des kanadischen Kaufhaus-Kette Hudson’s Bay (HBC), die Kaufhof von der Metro gekauft hat, nicht. Stolz weist er darauf hin, dass dieses Muster bei der ehemaligen Pelzhandelsfirma auf Wolldecken eine jahrhundertelange Tradition hat. Deswegen hat HBC damit jetzt eine umfangreiche Kollektion aufgelegt. Auch Bakers Handyhülle ziert das Streifenmuster, das geschickt Geschäft und Geschichte verbindet.

Herr Baker, Ihnen gehört jetzt Kaufhof....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×