Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2016

06:38 Uhr

Lager in Innenstädten

Wenn Amazon plötzlich nebenan wohnt

VonFlorian Kolf

PremiumKunden wollen ihre Ware am besten sofort geliefert haben. Das zwingt die Händler, Lager mitten in der City aufzubauen. Im Vorteil sind Anbieter, die nicht nur im Netz vertreten sind. Doch was macht das mit den Städten?

Amazon hat in bester Lage ein Auslieferungslager eröffnet.

Ku'damm in Berlin

Amazon hat in bester Lage ein Auslieferungslager eröffnet.

DüsseldorfEs ist eine der prominentesten Adressen der Hauptstadt. Am Kurfürstendamm in Berlin präsentieren sich die wichtigsten Topmarken der Welt den Kunden. Das In-Label Superdry eröffnet hier gerade einen 4 .000 Quadratmeter großen Flagshipstore im traditionsreichen Kranzler Eck. Nach Berechnungen des Property Report von BNP Paribas werden am Ku’damm Spitzenmieten von bis zu 255 Euro pro Quadratmeter gezahlt.

Nun gehört auch Amazon zu den Mietern am Kurfürstendamm. Aber nicht mit einem Buchladen oder einem Elektronikshop. Sondern mit einem Auslieferungslager.

Im Ku’damm-Karree hat der Internetriese eine 2.000 Quadratmeter große Fläche angemietet, auf der früher ein „Pro Markt“ Elektronikgeräte verkaufte. 20.000 Artikel warten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×