Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2017

18:04 Uhr

Lebensmittelhandel

Gefährliche Passivität der Supermärkte

VonFlorian Kolf

PremiumWenn die deutschen Supermärkte nicht rasch online gehen, verspielen sie ihre Zukunft. Ein Kommentar.

Immer mehr Kunden entdecken den Online-Einkauf von Frischwaren für sich. dpa

Lebensmittel im Internet

Immer mehr Kunden entdecken den Online-Einkauf von Frischwaren für sich.

Wenn die Rede auf den Onlinehandel mit frischen Lebensmitteln kommt, winken deutsche Einzelhändler gerne ab. Es gebe doch an jeder Ecke in Deutschland einen Supermarkt, wegen der aufwendigen Kühlung und der geringen Gewinnspannen sei das Geschäft nicht profitabel zu betreiben. Außerdem wolle der Kunde das gar nicht. Das Ergebnis: Von den großen deutschen Händlern ist bisher nur Rewe nennenswert dabei, die Discounter halten sich völlig abseits.

Diese Passivität dürfte sich rächen. Zum einen ist das, was Amazon jetzt in Deutschland startet, alles andere als ein Schnellschuss. Lange hat der US-Riese den Start von Amazon Fresh vorbereitet, hat getestet mit kleineren...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×