Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2016

06:35 Uhr

Leica-Chefs Kaufmann und Kaltner

„Alle schießen, keiner guckt“

VonKatrin Terpitz, Thomas Tuma

PremiumLeica-Vorstandschef Oliver Kaltner und Eigentümer Andreas Kaufmann über die Zukunft des traditionsreichen Wetzlarer Kameraherstellers im Zeitalter von Smartphones, Schnappschuss-Hysterie und Social Media.

Haben den Durchblick: Andreas Kaufmann, Aufsichtratsvorsitzender Leica Camera (l.), und sein Vorstandschef Oliver Kaltner. Bernd Roselieb für Handelsblatt

Leica

Haben den Durchblick: Andreas Kaufmann, Aufsichtratsvorsitzender Leica Camera (l.), und sein Vorstandschef Oliver Kaltner.

Leica-Chef Oliver Kaltner gibt selten Interviews. Leica-Eigentümer Andreas Kaufmann noch seltener. Dass die beiden jetzt ausnahmsweise sogar gemeinsam Rede und Antwort stehen, hat einen simplen Grund: Sie wollen ein neues Kapitel aufschlagen in der Geschichte des Wetzlarer Kameraherstellers – mit chinesischen Partnern.

Herr Kaufmann, Herr Kaltner, mit teuerster High Tech und dem unbedingten Glauben an Premium hat Leica es nach etlichen Jahren Überlebenskampf und Fast-Pleite geschafft, wieder Gewinne zu erwirtschaften. Nun starten Sie ausgerechnet eine Partnerschaft mit dem chinesischen Elektronikriesen Huawei, der das Handy-Massengeschäft aufrollt. Sind Sie verrückt geworden?
Kaufmann: Von den Stückzahlen her könnte man ja auch Mercedes als...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×