Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.11.2015

10:44 Uhr

Lidl-Chef Sven Seidel

„Unsere Expansion ist niemals zu Ende“

PremiumLidl-Chef Sven Seidel hatte Großes vor: Der Discounter greift in den USA den deutschen Rivalen Aldi an. Im Interview sprach Seidel im November 201 über mögliche Zukäufe – und die Rabattschlachten der Zukunft.

Der Lidl-Chef Sven Seidl im Interview: „Uns treibt die permanente Unruhe.“ Jürgen Altmann für Handelsblatt

Sven Seidl, Lidl-Chef

Der Lidl-Chef Sven Seidl im Interview: „Uns treibt die permanente Unruhe.“

Schon beim Eintritt in die Lidl-Zentrale in Neckarsulm sieht man den Wandel des deutschen Discounters zum internationalen Konzern: Auf den Namensschildern der Empfangsdamen zeigen Flaggen, welche Sprachen sie sprechen. Und auch auf der Vorstandsetage ist der Generationswechsel unübersehbar. Lidl-Chef Sven Seidel trägt Anzug und offenes Hemd. Er wirkt jung, fast jungenhaft – und ist ja auch erst 41 Jahre alt.

Herr Seidel, wie oft sind Sie im Moment in den USA?
In dieser Phase alle sechs bis acht Wochen im Schnitt, das kann auch mal zwei Wochen nacheinander sein. Wir haben dort ein Team von rund 200...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×