Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2017

06:10 Uhr

Lidl jagt Aldi in den USA

Angriff in Übersee

VonFlorian Kolf

PremiumLidl legt bei seinem Start in den USA ein rasantes Tempo vor. In nur fünf Jahren will der Discounter mit rund 550 Läden einen Umsatz von fünf Milliarden Euro erreichen. Ein neues Konzept soll die US-Kunden begeistern.

Rund 4.000 neue Jobs will Lidl in den USA schaffen. dpa

Aufholjagd

Rund 4.000 neue Jobs will Lidl in den USA schaffen.

DüsseldorfLidl könnte schon bald zum Kreis von Donald Trumps Lieblingsunternehmen gehören. Zwar ist nichts darüber bekannt, dass der US-Präsident besonders gern beim Discounter einkauft. Aber die rund 4.000 Jobs, die Lidl in diesem Jahr in den USA schaffen will, dürften ganz nach seinem Geschmack sein. Ebenso wie die Botschaft des Händlers aus Neckarsulm an seine neuen Mitarbeiter jenseits des Atlantiks: „Teil von Lidl USA zu sein heißt, Teil von etwas Großem zu sein.“

Groß ist er tatsächlich, der sorgfältig vorbereitete Angriff auf dem US-Markt – und damit auf den deutschen Erzrivalen Aldi. Für Klaus Gehrig, den Chef der Lidl-Mutter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×