Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2016

16:44 Uhr

Lufthansa-Kooperation mit Air China

Das Ticket nach Peking

VonStephan Scheuer

PremiumLufthansa schließt eine Kooperation mit Air China, um vom riesigen Markt der Volksrepublik zu profitieren. Trotzdem bleibt das Geschäft schwierig. Chinas Luftraum wird so streng überwacht, wie kaum ein anderer der Welt.

Die staatlichen Airlines sind gut geschützt. dpa

Fluggäste der Air China

Die staatlichen Airlines sind gut geschützt.

PekingAir China feiert sich selbst. In dem Konferenzraum in der Nähe des Pekinger Hauptstadtflughafens zelebriert Chairman Cai Jianjiang die Macht des Staatskonzerns. „Wir haben einen atemberaubenden Aufstieg geschafft“, sagt er. Dann bittet er den Gast aus Deutschland auf die Bühne. Lufthansa-Chef Carsten Spohr ist nach Peking gereist, um den Start eines kommerziellen Joint-Ventures mit Air China zu besiegeln.

Cai Jianjiang weiß um die Sonderstellung seines Unternehmens. Air China gehört zusammen mit China Southern und China Eastern zu den drei staatlichen Fluggesellschaften, die einen Großteil des chinesischen Marktes kontrollieren. Private Fluggesellschaften wie Hainan Airlines klagen immer wieder über Benachteiligungen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×