Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2016

15:49 Uhr

Lufthansa-Tarifkonflikt

Die Angst vor dem Gesichtsverlust

VonJens Koenen

PremiumIm Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten herrscht wieder Funkstille. Das hat vor allem psychologische Gründe. Der Konzernumbau von Chef Carsten Spohr gerät so wieder in Gefahr.

Die Gespräche sind wieder ins Stocken geraten. dpa

Lufthansa-Pilot

Die Gespräche sind wieder ins Stocken geraten.

FrankfurtDie Botschaft der Investoren ist glasklar: Der Tarifkonflikt bei Lufthansa muss endlich vom Tisch. Während der Dax bis Montagmittag leicht zulegte, verlor die Lufthansa-Aktie 1,6 Prozent an Wert. Die Nachricht vom Wochenende, dass die Gespräche mit Piloten über neue Tarifverträge ergebnislos abgebrochen wurden, kam überhaupt nicht gut an.

Die Enttäuschung der Anleger überrascht nicht. Vieles sprach zuletzt dafür, dass Lufthansa-Chef Carsten Spohr und sein Team die größte und schwierigste Baustelle des Unternehmens in diesem Jahr noch abschließen können: den Umbau des Tarifsystems, um Europas größte Fluggesellschaft wettbewerbsfähiger zu machen. Nun ist völlig offen, ob dem obersten Lufthanseaten das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×