Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2016

17:35 Uhr

Lufthansa-Tochter Eurowings

Das McDonald‘s der Lüfte

VonChristoph Schlautmann

PremiumRyanair, Easyjet, Eurowings – die Konkurrenz unter Europas Billigfliegern ist hart. Dem Lufthansa-Ableger setzt Chef Carsten Spohr ambitionierte Ziele. Dabei nimmt er sich auch eine Fast-Food-Kette zum Vorbild.

Die Lufthansa wagt mit der Tochterfirma ein Experiment. Imago

Flugbegleiterin von Eurowings

Die Lufthansa wagt mit der Tochterfirma ein Experiment.

FrankfurtDie Billigtochter Eurowings wird für Lufthansa-Chef Carsten Spohr zum Vehikel, um Rivalen unter das Dach des Dax-Konzerns zu locken. „Wir werden mit Eurowings die Konsolidierung in der Branche vorantreiben“, sagte der gelernte Pilot gestern in Frankfurt. Gleich vier Szenarien hat der Vorstandsvorsitzende identifiziert, wie er die vor knapp zwei Jahren gestartete Lowcost-Tochter mit Macht vergrößern will. Nicht nur durch das Chartern („Wet Lease“) von Fremdflugzeugen könnte er die Flotte weiter ausbauen – schon jetzt setzt er Flugzeuge und Crews von Sun Express oder Tuifly ein. Auch Beteiligungen an Wettbewerbern soll es geben. So würde Spohr am liebsten bald...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×