Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2016

17:11 Uhr

Lufthansa und Air Berlin

Schwieriges Manöver

VonDaniel Delhaes, Jens Koenen

PremiumAnleger sind von den Plänen der Lufthansa, Teile von Air Berlin zu übernehmen, begeistert. Doch bei der Airline kommen Zweifel auf. Experten fürchten kartellrechtliche Probleme. Und selbst die Übernahme der Maschinen und des Personals wäre alles andere als leicht.

Viele Strecken bieten beide Airlines parallel an. Imago

Passagiermaschinen von Air Berlin und Lufthansa

Viele Strecken bieten beide Airlines parallel an.

Berlin/FrankfurtDas Votum der Investoren ist eindeutig. Um mehr als 20 Prozent schnellte die Aktie von Air Berlin am Mittwoch nach oben. Das Handelsblatt hatte über Gespräche berichtet zwischen Lufthansa und Etihad, mit knapp 30 Prozent größter Aktionär von Air Berlin. Danach überlegt Lufthansa-Chef Carsten Spohr, jene Strecken und die dazugehörigen 40 Flugzeuge von Air Berlin zu übernehmen, die nicht über Düsseldorf und Berlin führen. Sie könnten bei der Billigtochter Eurowings eingegliedert werden.
Die Unternehmen wollen sich weiterhin nicht äußern. Doch wie aus gut informierten Kreisen zu hören ist, werden die Chancen einer Transaktion von den Beteiligten unterschiedlich beurteilt....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×