Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2015

11:46 Uhr

Lufthansa

Zurück zu den alten Problemen

VonJens Koenen

PremiumTrotz der Tragik des Germanwings-Absturzes: Die bekannten Baustellen der Lufthansa können nicht länger warten – die Konkurrenz droht vorbeizuziehen.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr in der Nähe der Absturzstelle der Germanwings-Maschine. AFP

Vor einem schweren Spagat

Lufthansa-Chef Carsten Spohr in der Nähe der Absturzstelle der Germanwings-Maschine.

FrankfurtDer tragische Absturz von 4U9525, bei dem der Co-Pilot nach bisherigen Erkenntnissen 149 Menschen mit in den Tod nahm, wird auch auf dem Aktionärstreffen an diesem Mittwoch noch mal ein großes Thema sein. Wenn die Aktionäre das Congress Center in Hamburg betreten, werden sie eine Kondolenzecke vorfinden. Auch insgesamt wird der Auftritt des Konzerns in Hamburg weniger farbenfroh sein als üblich.

Doch Lufthansa-Chef Carsten Spohr steht vor einem schwierigen Spagat. Einerseits muss er, wie schon so oft in den letzten Wochen, die große Betroffenheit dokumentieren, den Schock, den der Absturz in der gesamten Lufthansa-Welt ausgelöst hat. Anderseits...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×