Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2016

16:30 Uhr

Manager Peter Harf

Der Macher des Reimann-Clans

VonThomas Jahn, Christoph Kapalschinski

PremiumMit dem Kauf der US-Donutkette Krispy Kreme kommt der schweigsame Familienclan seinem Ziel näher – einem weltweiten Kaffeeimperium. Für den Strippenzieher Peter Harf ist es ein vergleichsweise kleiner Deal. Ein Porträt.

Mit dem Reimann-Clan auf dem Weg ein globaler Player zu werden. Agentur Focus

Peter Harf

Mit dem Reimann-Clan auf dem Weg ein globaler Player zu werden.

New York, HamburgDie Amsterdamer Stadtwohnung von Peter Harf lädt zum Träumen ein: Tiermotive zieren die Wände. Über die Flurwand windet sich eine riesige Schlange, im Schlafzimmer scheinen sich zwei Geckos zu jagen, und über der Badewanne treibt eine Qualle. Für die Einrichtung der Räume aus dem 18. Jahrhundert ist Harfs Frau verantwortlich: die Schriftstellerin Tina Grube, bekannt für romantische Komödien, etwa „Männer sind wie Schokolade“.

Es braucht Talent zum Träumen, um das zu schaffen, was Harf anstrebt. Der Manager vermehrt seit Jahrzehnten das Geld der Industriellenfamilie Reimann. Er bringt die Erben des Chemiekonzerns Benckiser dazu, eine ganze Branche umkrempeln...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×