Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2016

13:33 Uhr

Matratzenindustrie

Alarm im Schlummerland

VonFlorian Kolf, Miriam Schröder

PremiumBis vor kurzem galten Matratzen als schnarchiges Geschäft. Doch nun ist die Branche aufgewacht, etliche Start-ups drängen auf den Markt – mit Einheitsmatratzen, die online vertrieben werden. Können sie sich durchsetzen?

Die meisten Deutschen entscheiden sich für eine Schaummatratze. Imago

Ruhig schlafen

Die meisten Deutschen entscheiden sich für eine Schaummatratze.

Düsseldorf, BerlinAls das Schreiben vom Landgericht Hamburg kam, fiel Max Laarmann aus allen Wolken. Per einstweiliger Verfügung wurde ihm darin unter anderem untersagt, die Matratzen, die der Gründer des Start-ups Emma vertreibt, weiter mit dem Zusatz „Die meistgekaufte“ zu bewerben. Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld von bis zu 250.000 Euro. Antragsteller ist die Bett1.de GmbH, ebenfalls ein Anbieter von Matratzen, vertreten durch ihren Gründer und Geschäftsführer Adam Szpyt.

Dass Start-ups mit ähnlichen Geschäftsmodellen einander verklagen, kommt andauernd vor. Ungewöhnlich ist allerdings das Feld, auf dem dieser Kampf ausgetragen wird. Bis vor kurzem galt der Matratzenmarkt in Deutschland als ein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×