Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2016

15:27 Uhr

Mein Fernbus-Gründer steigen aus

Flixbus takes it all

VonDieter Fockenbrock

PremiumEin Jahr nach der Fusion mit Mein Fernbus ist klar, dass der Deal ein geschicktes Übernahme-Manöver war. Den Ton gibt der kleinere Partner an: Der Name Mein Fernbus wird schon in Kürze definitiv gestrichen. Und nicht nur das.

Übrig bleiben von Mein Fernbus die Farbe und der Slogan: „Fahr grün!“. dpa

Flixbus Mein Fernbus

Übrig bleiben von Mein Fernbus die Farbe und der Slogan: „Fahr grün!“.

BerlinHarmonie herrscht auf der Bühne des Berliner Tempodroms. Die Flixbus-Gründer André Schwämmlein, Jochen Engert und Daniel Krauss tragen T-Shirts im Grün des Konkurrenten Mein Fernbus. Deren Chefs Torben Greve und Panya Putsathit lächeln in Flixbus-Blau. „Wir sind auf Augenhöhe“ beschwört Schwämmlein die gemeinsame Zukunft. Bis dahin hatten sich die Fernbus-Start-ups erbittert bekämpft. Es ist auch eine Demonstration der Stärke. „Gemeinsam machen wir Europa grün“, gibt das Führungsquintett seine wenig bescheidene Parole aus.
Das war im Januar 2015. Nur ein Jahr später zeichnet sich ab, dass Flixbus aus München die Führung des neuen Gemeinschaftsunternehmens übernommen hat. Der Name „Mein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×