Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2017

15:25 Uhr

Modeunternehmer Andreas Adenauer

Großer Name, große Erwartungen

VonGeorg Weishaupt

PremiumVon wegen „keine Experimente“: Andreas Adenauer, Enkel von Deutschlands erstem Bundeskanzler, versucht sich mit einer eigenen Modemarke. Um mit dem Label langfristig zu überleben, braucht er einen Investor.

Von Krawatten mag der Enkel des Bundeskanzlers nichts wissen. picture alliance / Ralf Succo /

Andreas Adenauer

Von Krawatten mag der Enkel des Bundeskanzlers nichts wissen.

MeerbuschAls Kind kleidete er sich viel konservativer als heute. Wenn sein Opa den damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy oder Frankreichs Staatschef General de Gaulle empfing, musste Andreas Adenauer Krawatte oder Fliege tragen. Damals, in den 1960er-Jahren, wohnte er mit seinen Eltern auf demselben Grundstück wie sein Opa Konrad. Der war damals Bundeskanzler, der erste der Bundesrepublik.

Heute, fünf Jahrzehnte später, will sein Enkel Andreas von Krawatten, Fliegen und klassischen Anzügen nichts mehr wissen. Er kommt mit offenem Hemd und in lässiger Freizeitkleidung in seine kleine Firmenzentrale in Meerbusch bei Düsseldorf. Alles, was der sportliche Mann mit dem kräftigen Händedruck...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×