Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.05.2015

09:42 Uhr

Nach Übernahme von Tui Travel

Aufräumen bei Tui

VonChristoph Schlautmann

PremiumFünf Monate nach der Übernahme von Tui Travel kappt der Chef des Reisekonzerns die zentrale Führungsstruktur. Zudem soll eine neue Strategie den stagnierenden Umsatz ankurbeln. Jetzt muss der Aufsichtsrat zustimmen.

weDer Konzernchef will neuen Schwung in das Tui-Geschäft bringen. Noch zweifelt er aber an dem Markenerlebnis. dpa

Tui-Vorstandschef Joussen

weDer Konzernchef will neuen Schwung in das Tui-Geschäft bringen. Noch zweifelt er aber an dem Markenerlebnis.

DüsseldorfMehr als 5000 Mitarbeiter besuchte Fritz Joussen in den vergangenen Monaten, nahm an Managementtreffen und Betriebsversammlungen teil, sprach mit Hoteliers in den Urlaubsregionen – wie letzte Woche noch in Zypern, auf Kos und Rhodos. Wenn der mächtige Vorstandschef der Tui am morgigen Mittwoch vor Londoner Analysten seine neue Strategie enthüllt, so erfuhr das Handelsblatt von den Gesprächspartnern, wird der 52-Jährige kaum weniger als einen kompletten Konzernumbau bekanntgeben. „Auch Aufgaben im Vorstand will Joussen neu zuordnen“, berichtet einer von ihnen.

Damit zieht Joussen nicht nur die Konsequenzen aus der Fusion mit der britischen Beteiligung Tui Travel, die im Dezember besiegelt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×