Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.09.2016

20:03 Uhr

Neuer ICE vorgestellt

Die Deutsche Bahn zwischen Lust und Last

VonDieter Fockenbrock

PremiumSchlechte Zahlen, Druck von der Politik, technische Pannen: Bei der Bahn gibt es derzeit wenige Gründe zu feiern. Da kommt der neue ICE zur rechten Zeit – nur nicht für den Finanzchef. Ein Kommentar.

Der ICE 4 ist nicht nur ein Upgrade, sondern eine komplette Neuentwicklung. Doch er hat einen Haken: Er ist teuer. AFP; Files; Francois Guillot

Neuer ICE 4

Der ICE 4 ist nicht nur ein Upgrade, sondern eine komplette Neuentwicklung. Doch er hat einen Haken: Er ist teuer.

Nach Feiern ist dem Vorstand der Deutschen Bahn in letzter Zeit ja nicht wirklich. Schlechte Zahlen mussten ständig erklärt und verteidigt werden, der Druck des Staates als Eigentümer steigt, die Politik mischt sich immer häufiger ein. Da fällt die Präsentation eines schicken neuen Zuges so richtig positiv aus dem Rahmen.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt lag bei der Vorstellung in Berlin sogar falsch damit, der ICE 4 sei ein Upgrade für den Hochgeschwindigkeitsverkehr der Bahn. Der ICE 4 ist eine komplette Neuentwicklung und hat mit seinen teilweise mehr als 25 Jahre alten Vorgängern allenfalls den roten Streifen auf der Außenwand und die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×