Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2015

16:31 Uhr

Nudelhersteller Barilla

Pasta für die ganze Welt

VonKatharina Kort

PremiumPasta im Wok, Soßen inklusive: Der Nudelhersteller Barilla will seine Marktanteile weltweit ausbauen. Was die Firma aus der kostspieligen Kamps-Übernahme und den Protesten der Schwulen- und Lesben-Szene gelernt hat.

Der Konzern streibt einen Marktanteil von 20 Prozent weltweit an. Barilla PR

Nudelproduktion bei Barilla

Der Konzern streibt einen Marktanteil von 20 Prozent weltweit an.

ParmaDreizehn Jahre nach der verlustreichen Kamps-Übernahme hat der italienische Pasta-Konzern Barilla wieder Grund zur Freude in Deutschland: Der Umsatz hat sich in den vergangenen zehn Jahren hierzulande verdoppelt. Am Donnerstag eröffnet Barilla in Deutschland den ersten „Shop & Museum“ über die Geschichte des Unternehmens und die Familie Barilla in Celle. Dort produziert die Barilla-Tochter Wasa Knäckebrot für 42 Länder.

Barilla macht mehr als die Hälfte seines Umsatzes im Ausland. „Wir wollen weltweit bei Pasta auf einen Marktanteil von 20 Prozent kommen“, sagt Paolo Barilla, Vizepräsident und Urenkel des Gründers des gleichnamigen Familienunternehmens. Mit mehr als neun Prozent ist das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×